Konzert ist NICHT abgesagt, sondern VERLEGT!

Nachdem das Kesselhaus eingelenkt hat, findet es nun im Huxley’s Neue Welt (Hasenheide 107, U Hermannplatz) statt.

Treffpunkt bleibt wie gehabt 18.30h S-Bhf. Schönhauser Allee. Wir werden aber versuchen, von dort aus möglichst schnell nach Neukölln zu kommen, um an Ort und Stelle zu sein.

Wir lassen uns doch nicht verarschen…

Kommt alle!

Smash Homophobia!


16 Antworten auf „Konzert ist NICHT abgesagt, sondern VERLEGT!“


  1. 1 PinkMap 26. November 2009 um 17:29 Uhr

    Haben wir auch gerade erfahren und updaten unsern Artikel auf unserem Blog ( blog.pinkmap.de ) gerade. Haben auch eine Aufforderung in unser iPhone App an alle Mitglieder geschickt ;-) .
    LG aus Essen,
    Team PinkMap

  2. 2 mikado 26. November 2009 um 17:34 Uhr

    ich habe gerade mit dem huxleys gesprochen und sie haben die verlegung bestätigt.
    die agentur hatte heute morgen „ohne namensnennung“ die halle gebucht, erst später haben die huxley-betreiber erfahren,
    dass es sich um den besagten „künstler“ handelt.
    sie haben damit nicht nur das kesselhaus getäuscht, sondern alle.
    wann seid ihr ungefähr am huxleys, da ich noch arbeiten muss?

  3. 3 Frage 26. November 2009 um 18:01 Uhr

    Wie kommt man von dort zum Oranienienplatz?
    Ist was wegen gemeinsamen gehen geplant?

    Denn: 20:00 NEXT-DEMO: http://wba.blogsport.de/

  4. 4 BigUp 26. November 2009 um 18:34 Uhr

    Sizzla heut Abend wir super cool

  5. 5 unentwegt 26. November 2009 um 18:53 Uhr

    hier jetzt mal die allerneueste meldung:

    Sizzla-Konzert ins Huxley’s verlegt – und wieder abgesagt

    […]

    Christoph Becker vom Huxley’s gibt sich überrascht über einen ungebetenen Gast: „Heute morgen haben wir eine anonyme Einmietung erhalten.“ Man habe zugesagt, weil es ja auch ein Top-Act hätte sein können, der hier einen Überraschungs-Gig spielen wolle.

    Doch auch im Huxley’s wird Sizzla nicht auftreten. Der Betreiber des Huxleys stellt dem Künstler die Räumlichkeiten für ein Konzert nicht zur Verfügung und distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieser Veranstaltung.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Prenzlauer-Berg-Sizzla-Neukoelln;art270,2960174

  6. 6 Huxleys Neue Welt 26. November 2009 um 19:00 Uhr

    Der für heute im Berliner Huxleys angekündigte Auftritt des jamaikanischen Künstlers Sizzla findet nicht statt. Der Betreiber des Huxleys stellt dem Künstler die Räumlichkeiten für ein Konzert nicht zur Verfügung und distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieser Veranstaltung.

  7. 7 Aldous 26. November 2009 um 19:10 Uhr

    Laut Huxley’s-Homepage findete das Konzert nicht statt:
    http://www.huxleysneuewelt.de/index.html

  8. 8 gaywien 26. November 2009 um 19:14 Uhr

    huxley’s hat definitiv abgesagt, also glücklicherweise wenig Grund, schnell nach Neukölln zu kommen.

  9. 9 zoe 26. November 2009 um 19:29 Uhr

    ist abgesägt. Sie die Meldung auf der Huxleys Webseite
    http://www.huxleysneuewelt.de/

  10. 10 rechtsverdreher 26. November 2009 um 19:43 Uhr

    @mikado:

    Wenn der Vermieter getäuscht wurde, dann kann er den Mietvertrag anfechten und dem Mieter untersagen die Räume für die Veranstaltung zu nutzen. Da muss der Vermieter nur etwas courage zeigen.

  11. 11 mücke 26. November 2009 um 20:05 Uhr

    auf radioeins haben sie gerade gesagt, dass auch das huxleys ihn abgewiesen hat, nachdem bekannt wurde wer da kommen würde! es findet heute kein konzert mehr statt! :)

  12. 12 N 26. November 2009 um 23:15 Uhr

    Das Huxley hat das Konzert auch abgesagt. Es wird, wenn sich nicht noch ein Ersatzort gefunden hat wohl ausgefallen sein.

  1. 1 Twitter Trackbacks for Konzert ist NICHT abgesagt, sondern VERLEGT! « smash homophobia [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 26. November 2009 um 17:25 Uhr
  2. 2 Twitter Trackbacks for Konzert ist NICHT abgesagt, sondern VERLEGT! « smash homophobia [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 26. November 2009 um 17:33 Uhr
  3. 3 uberVU - social comments Trackback am 26. November 2009 um 18:02 Uhr
  4. 4 uberVU - social comments Trackback am 26. November 2009 um 20:19 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.